google-site-verification: google464c2a04babab56e.html

go

 

 

zurück 

 

 

 go

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

°


°°


^^


 


°°^^^^

 

 


^°°°°°°°°°°°°°°
 

 



^°°°°°°°°°°°^°°°°°°°°°°°°°°


 

 




°°°

 

 

 

 



^^

 

 

 





 

 



°°°
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



^^^^^^^^^^^^^^^^^^°°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 


     


        

 

 

 

^^^^^^^^^^^^^^^^^°°^^^^^^°°°°°°

°

 

 

°°°°^^°°

 

^°°°

 

°°

°

°

°°°

°

°

°

°

 

°°^^^^

 

 


^°°°°°°°°°°°°°°
 

 



^°°°°°°°°°°°^°°°°°°°°°°°°°°

 

 






 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

^^^^^^^^^^^^°°^^^^^^°°°°°°
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

°°^^^^

 

 


^°°°°°°

°°°°

°°°

°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

°°^^^^

 

 


^°°°°°°

°°°°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                     °°^°°°°°°°°^^°

                                                     °^^^^^^^^^^°

                                                           °^^°

                                                            °°^

                                                           ^°

                                                         °^^°^

                                                           °°°

                                                           ^°^ 

                                                          °^°

                                                         ^°°

                                                         °°^

                                                        ^°

                                                           °^

                                                            °

                                                           °

 

                                                    °

 

                                             °

 

                           °

                        °

                         °

                              °

 

                                   ° 

 

                                    °

                                   °

                                      °

                                        °

                                      °

                                  °

                             °

 

                        °

                     °

                     °

                     °

                       °

                       °

                    °

                °

           °

         °

         °

         °

         °

 

 

 

 

 

 

 

 

blödem volke unverständlich
treiben wir des lebens spiel
gerade das was unabwendlich
fruchtet unsrem spott als ziel
__

magst es kinderrache nennen
an des daseins tiefem ernst
wirst das leben besser kennen
wenn du uns verstehen lernst
    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                       

 

                                                                                                                           

    

 

 

               

                                                     °^^^^^^^^^^°

                                                           °^^°

                                                            °°^

                                                           ^°

                                                         °^^°^

                                                           °°°

                                                           ^°^ 

                                                          °^°

                                                         ^°°

                                                         °°^

                                                        ^°

                                                           °^

                                                            °

                                                           °

 

                                                    °

 

                                             °

 

                           °

                        °

                         °

                              °

 

                                   ° 

 

                                    °

                                   °

                                      °

                                        °

                                      °

                                  °

                             °

 

                        °

                     °

                     °

                     °

                       °

                 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

                             °

                                   °

                                      °

                                        °

                                      °

                                  °

                             °

 

                        °

                     °

                     °

                     °

                       °

                       °

                    °

                °

           °

         °

         °

         °

         °

 

 

       °

                     °

                     °

                     °

                       °

                       °

                    °

                °

           °

         °

         °

         °

         °

 

     °

                    °

                °

           °

         °

                °

         °

                                                                        

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

Ich gehe tausend Jahre
um einen kleinen Teich
und jedes meiner Haare
ist sich im Wesen gleich

Im Wesen wie im Guten
das ist doch alles eins
so mag uns Gott behuten
in dieser Welt des Scheins

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     

 

 

 

Meine Reise in den 6ten Kontinent

nach nunmehr neun jahren
in diesem mir zugegebenermaßen immer noch
fremden und zuweilen sogar große sorgen
über die zukunft unserer kinder auslösenden kontinent
musste ich an mir mit erschrecken feststellen wie ich
einblicke in so manche abgründe des 6Ten
die  anfangs zum teil tiefe erschütterung auslösten
nun schon mit einer meinem gemüt an sich zuwider laufenden
erfahrenen abgebrühtheit erlebe.
ausserdem ist meine überzeugung
daß im grunde alle menschen den frieden wollen
durch die analyse der 6Ten politik
die ich anfangs gar nicht hier so geglaubt hatte
sehr ins wanken geraten.
so habe ich den eindruck gewonnen
daß es hier in erster linie
um macht und profit geht
und der vielgepriesene freie 6Te
zu den sagen und märchen
wo es noch elfen und zwerge gibt gehört
ich freue mich schon sehr
wenn ich wieder zu hause sein darf
wo ausser mir und meiner erde nichts mehr ist
das meinen seelen frieden durcheinanderbringt
dennoch möchte ich auf die vielen lieben leute verweisen
die ich hier kennen und schätzen gelernt habe.
ihnen und auch den anderen
möchte ich hiermit auch denselben frieden wünschen

        °euer°            

^^°kroklowafzi^^°

 

            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                       

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

^^°^

                                                                 ^^^°

                                                           °^^°

                                                            °°^

                                                           ^°

                                                         °^^°^

                                                           °°°

                                                           ^°^ 

                                                          °^°

                                                         ^°°

                                                         °°^

                                                        ^°

                                                           °^

                                                            °

                                                           °

 

                                                    °

 

                                             °

 

                           °

                        °

                         °

                              °

 

                                   ° 

 

                                    °

                                   °

                                      °

                                        °

                                      °

                                  °

                             °

 

                        °

                     °

                     °

                

                       °

°

°

                                 °

                                          °

                                                             °

                 

 

 

                                                            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

eines tages bei kohlhasficht
sah man etwas wunderbares
doch daß zweifellos und wahr es
dafür bürgt das augenlicht

nähmlich standen dort zwei hügel
höchst solid und wohl bestellt

einen schmückten windmühlflügel
und den andern ein kornfeld

plötzlich eines tages um viere
wechselten die plätze sie
furchtbar brüllten die dorfstiere
und der mensch fiel auf das knie

doch der bauer anton metzer
weit berühmt als frommer mann
sprach: ich war der landumsetzer
zeigt mich nur dem landrat an

niemand anders als mein glaube
hat die berge hier versetzt
daß sich keiner was erlaube
denn ich fühle stark mich jetzt

aller auge stand gigantisch
offen als er dies erzählt
doch das land war protestantisch
und in dalldorf starb ein held

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 wahrheitssuche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gedicht  für die  Kreditcardzinome  von  meinem  Freund

Goglx5
 

°°°

°°


hergelockt angedockt eingeloggt angefangen mitgehangen mitgefangen angezapft abgepumpt ausgelumpt
von den schöpfern dieser welt die unsern lebenssaft jetzt saugen unter beobachtung gestellt
bis sie endlich von uns sattgetrunken mit allen kirchen eingebraten
von sich selbst dann angestunken
wie ungeziefer und maden
als krebsgeschwür
durchs alldann
traben

 

°

°

°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



&nbsp;</p>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht ich - Not I (von Samuel Beckett)

Mund:. . . . aus. . . in dieser Welt. . . dieser Welt. . . tiny little thing. . . vor der Zeit. . . in einem godfor-. . . was? . . Mädchen? . . ja. . . kleines Mädchen. . . in diese. . . hinaus in dieser. . . vor ihrer Zeit. . . gottverlassenen Loch genannt. . . genannt. . . egal. . . Eltern unbekannt. . . unerhört. . . er mit verschwunden. . . Luft. . . Kaum knöpfte seine Hose. . . sie in ähnlicher Weise. . . acht Monate später. . . fast auf die Zecke. . . so dass keine Liebe. . . erspart. . . keine Liebe wie normalerweise auf der entlüftet. . . sprachlos Kind. . . in der Heimat. . . nein. . . noch überhaupt für diese Sache nicht zur Verfügung gestellt. . . keine Liebe jeglicher Art. . . zu einem späteren Zeitpunkt. . . so typisch Angelegenheit. . . nichts von einer Note bis kommen bis zu sechzig, wenn-. . . was? . . siebzig?. . mein Gott! . . kommen bis zu siebzig. . . Wanderung in einem Feld. . . Blick ziellos für Schlüsselblumen. . . um eine Kugel. . . ein paar Schritte endet dann. . . in die Luft starren. . . dann auf. . . ein paar mehr. . . zu stoppen und wieder blicken. . . so weiter. . . herumgetrieben. . . als plötzlich. . . allmählich. . . alle hinaus. . . allen, die Anfang April Morgenlicht. . . und sie fand sich in der ---. . . was? . . wer? . . nein! . . sie! . . [Pause und Bewegung 1.]. . . fand sich in der Dunkelheit. . . und wenn es nicht genau. . . unbelebten. . . unbelebten. . . denn sie konnte noch hören das Summen. . . so genannte. . . in den Ohren. . . und ein Lichtstrahl kam und ging. . . kamen und gingen. . . wie der Mond kann abzugeben. . . Driften. . . in die und aus der Wolke. . . aber so abgestumpft. . . Gefühl. . . Gefühl, so abgestumpft. . . sie wusste es nicht. . . welche Position sie in. . . vorstellen! . . welche Position sie in! . . ob stehend. . . oder sitzt. . . aber das Gehirn. . . was?. . knien? . . ja. . . ob stehend. . . oder sitzt. . . oder kniend. . . aber das Gehirn. . . was? . . lügen? . . ja. . ob stehend. . . oder sitzt. . . oder kniend. . . oder Liegen. . . aber das Gehirn noch. . . immer noch. . . in einer Weise. . . ihr erster Gedanke war. . . oh lange nach. . . Aufblitzen. . . erzogen wie sie gewesen war zu glauben. . . mit den anderen Waisen. . . in einem barmherzig. . . [Brief lachen.]. . . Gott. . . [Gut lachen.]. . . erster Gedanke war. . . oh lange nach. . . Aufblitzen. . . sie wurde bestraft. . . für ihre Sünden. . . von denen einige dann. . . weiterer Beweis dafür, wenn der Nachweis erforderlich waren. . . schoß ihr durch den Kopf. . . einer nach dem anderen. . . Daraufhin entließ als töricht. . . oh lange nach. . . dieser Gedanke zurückgewiesen. . . als sie plötzlich realisiert. . . schrittweise realisiert. . . war sie nicht leiden. . . vorstellen! . . nicht leiden! . . in der Tat konnte sich nicht erinnern. . . Off-Hand. . . als sie weniger gelitten. . . außer natürlich, sie war. . . bedeutete, zu leiden. . . ha! . . Gedanken zu leiden. . . ebenso wie die seltsame Zeit. . . in ihrem Leben. . . wenn klar sein soll mit Vergnügen. . . sie war in der Tat. . . unter keiner. . . nicht die geringste. . . in diesem Fall natürlich. . . dieser Begriff der Strafe. . . für eine Sünde oder andere. . . oder für die Partie. . . oder ohne besonderen Grund. . . um ihrer selbst willen. . . verstanden, was sie perfekt. . . dieser Begriff der Strafe. . . die erste war ihr eingefallen. . . erzogen wie sie gewesen war zu glauben. . . mit den anderen Waisen. . . in einem barmherzig. . . [Brief lachen.]. . . Gott. . . [Gut lachen.]. . . erstes fiel ihr ein. . . dann entlassen. . . als töricht. . . war vielleicht nicht so dumm. . . nachdem alle. . . so weiter. . . all that. . . vergeblich Schlüsse. . . bis ein anderer Gedanke. . . oh lange nach. . . Aufblitzen. . . . . wirklich sehr dumm aber. . . was? . . das Summen? . . ja. . . die ganze Zeit brummt. . . so genannte. . . in den Ohren. . . freilich tatsächlich. . . nicht in den Ohren überhaupt. . . in den Schädel. . . dumpfes Brausen in den Schädel. . . und die ganze Zeit dieses ray oder beam. . . wie Mondlicht. . . aber wahrscheinlich nicht. . . sicher nicht. . . immer an derselben Stelle. . . nun glänzend. . . jetzt verhüllt. . . aber immer an derselben Stelle. . . wie kein Mond könnte. . . nein. . . kein Mond. . . einfach alle Teil des gleichen wollen. . . quälen. . . obwohl eigentlich in der Tat. . . nicht im geringsten. . . nicht einen Stich. . . vorhanden. . . ha! . . vorhanden. . . dann der zweite Gedanke. . . oh lange nach. . . Aufblitzen. . . wirklich sehr dumm, aber so wie sie. . . in einer Weise. . . daß sie vielleicht gut daran tun. . . Stöhnen. . . ein-und ausschalten. . . winden konnte sie nicht. . . wie im wirklichen Qualen. . . konnte aber nicht. . . konnte sich nicht entschließen. . . einige Fehler in ihrem Make-up. . . unfähig Betrug. . . oder der Maschine. . . eher der Maschine. . . so getrennt. . . nie die Nachricht. . . oder ohnmächtig zu reagieren. . . wie betäubt. . . konnte nicht den Ton. . . keinen Ton. . . kein Ton zur Verfügung gestellt. . . nicht um Hilfe schreien zum Beispiel. . . sollte sie fühlen sich so geneigt. . . schreien. . . [Screams.]. . . dann zu hören. . . [Silence.]. . . wieder schreien. . . [Screams wieder.]. . . dann wieder anhören. . . [Silence.]. . . nein. . . erspart. . . Alle schwiegen wie ein Grab. . . kein Teil-. . . was? . . das Summen? . . ja. . . Alle schwiegen, sondern für die Summen. . . so genannte. . . kein Teil von ihr zu bewegen. . . dass sie spüren konnte. . . nur die Augenlider. . . vermutlich. . . ein-und ausschalten. . . schloß das Licht aus. . . Reflex sie es nennen. . . kein Gefühl jeglicher Art. . . aber die Lider. . . auch besten Zeiten. . . Wer hat sie? . . Eröffnung. . . heruntergefahren. . . alles, was Feuchtigkeit. . . aber das Gehirn noch. . . noch ausreichend. . . oh sehr gut so! . . zu diesem Zeitpunkt. . . unter Kontrolle. . . unter Kontrolle. . . auf die Frage auch diese. . . für April an diesem Morgen. . . so begründet. . . April, dass am Morgen. . . sie Befestigung mit ihrem Auge. . . einer fernen Glocke. . . wie sie zu ihr geeilt. . . Befestigung mit ihrem Auge. . . damit es nicht zu entziehen sie. . . hatten nicht alle ausgegangen. . . all das Licht. . . von sich. . . ohne. . . beliebig. . . von ihr. . . so weiter. . . so auf sie begründet. . . vergeblich Fragestellungen. . . und alle Toten noch. . . sweet still wie im Grabe. . . als plötzlich. . . allmählich. . . sie Ausfüh-. . . was? . . das Summen? . . ja. . . alle tot, aber immer noch für das Summen. . . wenn sie plötzlich realisiert. . . Worte waren. . . was? . . Wer?. . nein! . . sie! . . [Pause und Bewegung 2.]. . . realisiert. . . Worte kamen. . . vorstellen! . . . Worte kamen. . . ein Stimme, die sie zunächst nicht erkennen, so lange her, es klang. . . schließlich musste zugeben. . . konnte nichts anderes sein. . . als ihr eigenes. . . bestimmte Vokale. . . sie noch nie gehört. . . anderswo. . . damit die Menschen schauen. . . den seltenen Gelegenheiten. . . ein-oder zweimal im Jahr. . . immer Winter aus unerfindlichen Gründen. . . anstarren unkomprimierte prehending. . . und nun dieser Strom. . . stetigen Strom. . . sie hatten nie. . . im Gegenteil. . . praktisch sprachlos. . . alle Tage. . . wie sie überlebt! . . selbst einkaufen. . . Einkauf. . . belebten Einkaufszentrum. . . Supersmart. . . nur Hand in der Liste. . . mit der Tasche. . . alte schwarze Einkaufstasche. . . dann stehen da und wartete. . . längere Zeit. . . mitten in der Menge. . . unbeweglich. . . starrt ins Leere. . . Mund halb offen, wie gewohnt. . . bis es
war wieder in der Hand. . . den Beutel zurück in der Hand. . . dann zahlen und gehen. . . nicht so stark wie good-bye. . . wie sie überlebt! . . und nun dieser Strom. . . Tempo nicht die Hälfte davon
. . . nicht das Quartal. . . keine Ahnung. . . was sie sagte. . . vorstellen! . . keine Ahnung, was sie sagte! . . bis sie begann, es zu versuchen. . . täuschen sich. . . es war nicht ihr überhaupt. . . nicht ihre Stimme überhaupt. . . und ohne Zweifel hätte. . . wichtig, sie solle. . . war auf den Punkt. . . nach langen Bemühungen. . . Plötzlich spürte sie. . . allmählich sie sich fühlte. . . ihre Lippen bewegten. . . vorstellen! . . ihre Lippen bewegten sich! . . wie natürlich bis dahin hatte sie nicht. . . und nicht nur die Lippen. . . den Wangen. . . im Kiefer stehen. . . das ganze Gesicht. . . alle-. . was?. . der Zunge? . . ja. . . die Zunge in den Mund. . . all jene, die ohne Verrenkungen. . . keine Rede möglich. . . und doch in der üblichen Weise. . . überhaupt nicht zu spüren. . . so ein Vorsatz ist. . . auf, was man sagt. . . das ganze Wesen. . . hängt an ihren Worten. . . so dass nicht nur sie hatte. . . das hatte sie. . . hatte nicht nur sie. . . aufzugeben. . . zugeben, ihr allein. . . ihre Stimme allein. . . aber diese anderen schrecklichen Gedanken. . . oh lange nach. . . Aufblitzen. . . noch schrecklicher, wenn möglich. . . dieses Gefühl kam zurück. . . vorstellen! . . Gefühl kommt zurück! . . Start an der Spitze. . . dann nach unten arbeiten. . . die ganze Maschine. . . aber nein. . . erspart. . . den Mund allein. . . vorhanden. . . ha! . . vorhanden. . . dann zu denken. . . oh lange nach. . . Aufblitzen. . . kann es nicht weitergehen. . . all dies. . . all that. . . stetigen Strom. . . Anstrengung zu hören. . . -Machen Sie etwas, was von ihm. . . und ihre eigenen Gedanken. . . machen, etwas von ihnen. . . Ganz. . . was? . . das Summen? . . ja. . . die ganze Zeit das Summen. . . so genannte. . . alles zusammen. . . vorstellen! . . ganzen Körper wie verschwunden. . . nur den Mund. . . Lippen. . . Wangen. . . Kiefer stehen. . . nie. . . was?. . Zunge? . . ja. . . Lippen. . . Wangen. . . Kiefer stehen. . . Zunge. . . nicht noch eine zweite. . . Mund in Flammen. . . Strom von Worten. . . ins Ohr. . . praktisch in ihr Ohr. . . Tempo nicht die Hälfte. . . nicht das Quartal. . . keine Ahnung, was sie sagt. . . vorstellen! . . keine Ahnung, was sie sagt! . . und kann nicht mehr aufhören. . . kein Halten mehr. . . sie, die nur einen Augenblick vor. . . nur einen Augenblick! . . konnte keinen Laut von sich. . . kein Ton zur Verfügung gestellt. . . Jetzt kann nicht mehr aufhören. . . vorstellen! . . can't stop the stream. . . und das ganze Gehirn betteln. . . Betteln etwas im Gehirn. . . Betteln den Mund zu stoppen. . . einer kurzen Pause. . . wenn auch nur für einen Augenblick. . . und keine Antwort. . . als ob er nicht zu hören. . . oder nicht. . . Pause nicht eine Sekunde. . . wie wahnsinnig. . . alles zusammen. . . Anstrengung zu hören. . . Stück zusammen. . . und das Gehirn. . . raving weg eigenständig. . . versucht, einen Sinn zu geben. . . oder machen ihn zu stoppen. . . oder in der Vergangenheit. . . Ziehen Sie die Vergangenheit. . . Blitze aus der ganzen. . . geht meistens. . . Gehen alle Tage. . . Tag für Tag. . . ein paar Schritte endet dann. . . in die Luft starren. . . dann auf. . . ein paar mehr. . . zu stoppen und wieder blicken. . . so weiter. . . herumgetrieben. . . Tag für Tag. . . oder jener Zeit rief sie. . . das eine Mal, sie sich erinnern konnte. . . da sie ein Baby war. . . muss als ein Kind weinte. . . vielleicht auch nicht. . . nicht unbedingt zum Leben. . . nur die Geburt schreien zu erhalten, sie in Gang. . . Atmung. . . dann nicht mehr bis zu diesem. . . Vettel bereits. . . Sitzung starrte sie an der Hand. . . wo war es? . . Croker's Acres. . . ein Abend auf dem Heimweg. . . Heim! . . einen kleinen Hügel in Acres Croker's. . . Dämmerung. . . Sitzung starrte sie an der Hand. . . da in ihrem Schoß. . . Handfläche nach oben. . . plötzlich sah es nass ist. . . der Handfläche. . . Tränen vermutlich. . . ihr vermutlich. . . niemand sonst für Meilen. . . Kein Ton. . . nur die Tränen. . . saß und beobachtete, wie sie trocken. . . aller in einer Sekunde. . . oder greifen auf Stroh. . . das Gehirn. . . Flackern weg eigenständig. . . schnell zu packen und weiter. . . nichts. . . an die nächste. . . schlecht, wie die Stimme. . . schlimmer. . . als wenig sinnvoll. . . alles zusammen. . . can't-. . . was? . . das Summen? . . ja. . . die ganze Zeit das Summen. . . dumpfes Brausen, wie fällt. . . und der Strahl. . . Flimmern und ausschalten. . . ab zu bewegen. . . wie Mondlicht aber nicht. . . alle Teil desselben. . . im Auge behalten, dass auch. . . Augenwinkel. . . alles zusammen. . . kann es nicht weitergehen. . . Gott ist die Liebe. . . wird sie gelöscht werden. . . zurück in das Feld ein. . . Morgensonne. . . April. . . Waschbecken dem Gesicht nach unten im Gras. . . nichts anderes als die Lerchen. . . so weiter. . . greifen nach dem Strohhalm. . . Anstrengung zu hören. . . die ungeraden Wort. . . machen, ein Gefühl für sie. . . ganzen Körper wie verschwunden. . . nur den Mund. . . wie wahnsinnig. . . und kann nicht mehr aufhören. . . kein Halten mehr. . . etwas, das sie-. . . sie hatte etwas zu. . . was? . . wer? . . nein! . . sie! . . [Pause und Bewegung 3.]. . . sie hatte etwas zu. . . was? . . das Summen? . . ja. . . die ganze Zeit das Summen. . . dumpfes Rauschen. . . in den Schädel. . . und der Strahl. . . aufzuspüren um. . . schmerzlos. . . vorhanden. . . ha! . . vorhanden. . . dann zu denken. . . oh lange nach. . . Aufblitzen. . . vielleicht etwas, was sie hatte. . . hatte. . . erzählen. . . könnte das sein? . . etwas, was sie hatte. . . erzählen. . . tiny little thing. . . vor der Zeit. . . gottverlassenen Loch. . . keine Liebe. . . erspart. . . sprachlos alle Tage. . . praktisch sprachlos. . . wie sie überlebt! . . jener Zeit vor Gericht. . . was sie zu sagen, für sich. . . schuldig oder nicht schuldig. . . aufstehen Frau. . . sprechen Frau. . . stand da und starrt ins Leere. . . Mund halb offen, wie gewohnt. . . darauf warten, abgeführt werden. . . froh über die Hand auf den Arm. . . nun dies. . . rund-, was sie zu erzählen hatten. . . könnte das sein? . . etwas, das sagen würde. . . So war es. . . wie sie-. . . was? . . worden? . . ja. . . etwas, das zu sagen, wie es gewesen wäre. . . wie sie gelebt hatte. . . lebt fort und fort. . . schuldig oder nicht. . . und so weiter. . . zu sechzig. . . etwas, das sie-. . . was? . . siebzig? . . mein Gott! . . weiter und weiter zu siebzig. . . etwas, was sie wußte selbst nicht. . . nicht wissen, ob sie hörte. . . dann verziehen. . . Gott ist die Liebe. . . Barmherzigkeit. . . jeden Morgen neu. . . zurück in das Feld ein. . . April vormittags. . . Gesicht im Gras. . . nichts anderes als die Lerchen. . . holen sie diese dort. . . get on with it von dort. . . noch ein paar-. . . was? . . das nicht? . . nichts damit zu tun? . . nichts, was sie sagen könnte? . . alles in Ordnung. . . nichts, was sie sagen konnte. . . try something else. . . an etwas anderes denken. . . oh lange nach. . . Aufblitzen. . . auch nicht. . . alles in Ordnung. . . wieder etwas anderes. . . so weiter. . . Hit auf ihr am Ende. . . glaube, dass alles lange genug halten. . . dann verziehen. . . wieder in den-. . . was? . . auch das nicht? . . nichts damit zu tun das nicht? . . nichts, was sie denken konnte? . . alles in Ordnung. . . nichts, was sie sagen konnte. . . nichts, was sie denken konnte. . . nichts, was sie-. . was? . . wer? . . nein! . . sie! . . [Pause und Bewegung 4.]. . . tiny little thing. . . die vor seiner Zeit. . . gottverlassenen Loch. . . keine Liebe. . . erspart. . . sprachlos alle Tage. . . praktisch sprachlos. . . noch vor sich hin. . . nie laut. . . aber nicht vollständig. . . manchmal plötzlich zu drängen. . . ein-oder zweimal im Jahr. . . immer Winter aus unerfindlichen Gründen. . . die langen Abende. . . Stunde der Finsternis. . . plötzlicher Drang zu. . . erzählen. . . Dann eilen die erste Haltestelle sah. . . nächstgelegenen Toilette. . . Start Gießen it out. . . stetigen Strom. . . tolles Zeug. . . die Hälfte der Vokale falsch. . . niemand folgen konnte. . . bis sie sah der Staat sie wurde. . . dann sterben vor Scham. . . kriechen zurück in. . . ein-oder zweimal im Jahr. . . immer Winter aus unerfindlichen Gründen. . . langen Stunden der Dunkelheit. . . nun dies. . . dies. . . schneller und schneller. . . die Worte. . . das Gehirn. . . Flackern weg wie verrückt. . . schnell zu packen und weiter. . . nichts. . . irgendwo anders. . . versuchen, irgendwo anders. . . die ganze Zeit etwas betteln. . . etwas in ihr Betteln. . . Betteln alles zu stoppen. . . unbeantwortet. . . Gebet offen. . . oder ungehört. . . zu schwach. . . so weiter. . . keep on. . . versuchen. . . nicht wissen, was. . . was sie wollte. . . was zu versuchen. . . ganzen Körper wie verschwunden. . . nur den Mund. . . wie wahnsinnig. . . so weiter. . . halten. . . was? . . das Summen? . . ja. . . die ganze Zeit das Summen. . . dumpfes Brausen, wie fällt. . . in den Schädel. . . und der Strahl. . . stochern. . . schmerzlos. . . vorhanden. . . ha! . . vorhanden. . . all that. . . keep on. . . nicht wissen, was. . . was sie war. . . was? . . wer? . . nein! . . sie! . . Sie! . . [Pause.]. . . was sie wollte. . . was zu versuchen. . . egal. . . keep on. . . [Curtain beginnt nach unten.]. . . Hit auf ihr am Ende. . . dann wieder zurück. . . Gott ist die Liebe. . . Barmherzigkeit. . . jeden Morgen neu. . . zurück in das Feld ein. . . April vormittags. . . Gesicht im Gras. . . nichts anderes als die Lerchen. . . pick it up -

[Curtain ganz nach unten. Haus dunkel. Voice weiterhin hinter Vorhang, unverständliche, 10 Sekunden, nicht mehr als Haus leuchtet.]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ccc

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

xxx

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

°

°

^

^

°

°

°

°

°

°

°

°

°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

  -v                                                   
         
         
       
       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie geliebt und nie gehasst"

 

^^°^^Marie von Ebner-Eschenbach^^°^^

 

"(...)"

***

^^°^kroklowafzi^°^^

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

leer 1
leer 11
leer 111

 

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------



Datenschutzerklärung
powered by Beepworld